Ehrung zur MINT-freundlichen Schule

By | Dezember 15, 2017

Am 15.11.2017 sind wir (Kolja, 4d, Lia, 4b, Frau Stockleben und Frau Hogrefe) nach Hannover gefahren und haben die Auszeichnung  zur MINT- freundlichen Schule entgegengenommen.

MINT steht für
Informatik
Naturwissenschaften
Technik

Auf der Fahrt haben wir überlegt, was wir an unserer Schule im Bereich MINT alles machen.

Zuerst haben wir an die MINT-Tage gedacht, die immer vor den Herbstferien stattfinden. Da wählen die Schüler aus vielen interessanten Projekten drei aus, z.B.:
Schach
Geometrisches Zeichnen
Experimente mit Kunststoff
Musikanlage verstehen und bedienen
Fahrzeuge bauen
Optische Täuschung
Experimente mit Schall
Experimente mit Wasser
Schiffe bauen
u.v.a.

Für den Mathematik- und Sachunterricht wurden neue Materialien angeschafft, mit denen das Lernen besonders viel Spaß macht.
In jeder Klasse gibt es nun eine Kiste mit spannenden Mathespielen.
Immer zwei Klassen teilen sich eine Kappla-Kiste mit Bausteinen zum kreativen Bau.
Alle  Drittklässler lernen mit Lego WeDo den Bau einfacher Maschinen und deren Programmierung.

Wir haben mit der NSB und der FH21 Kooperationspartner gefunden.
Außerdem findet einmal im Jahr die Miniphänomenta bei uns statt und in unserem Schulgarten wird gegärtnert.
Im Heise – Verlag in Hannover angekommen bekamen wir auf einer fröhlichen Veranstaltung mit Vertretern aus der Wirtschaft und dem Kultusministerium unsere Urkunde und das Türschild überreicht.
Wir sind sehr stolz, dass  unsere Schule ausgezeichnet wurde.
Nun haben wir drei Jahre bis zur Erneuerung der Auszeichnung, in denen wir unsere Arbeit im Bereich MINT noch weiter ausbauen werden.

Ideen haben wir noch einige!

Lia (4b), Kolja (4d), A. Stockleben, M. HogrefeArtikel BT 21-11-17 Auszeichnung MINT-freundliche Schule-1